IG Freizeitreiter Niederrhein e.V.

Es handelt sich hier um ein regionales Forum für Freizeitreiter am Niederrhein

Homepage


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


  Neue Beiträge

  Suche



Erweiterte Suche

  Foren Kategorien



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 191

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Rechtliche Frage
BeitragVerfasst: 8. Apr 2012 08:16 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 85
Barvermögen: 205,00 Taler

Geschlecht: nicht angegeben
Hallo ihr lieben,

vielleicht kennt sich hier ja einer mit folgendem Sachverhalt aus:

Pferd A zerstört einen Zaun, der als Absperrung der Wiese/des Paddocks gedient hat. Pferd B, welches mit dort gestanden hat rennt auf eine Hauptstraße (100) und wird von einem Auto getroffen. Pferd B überlebt den Unfall nicht, das Auto hat aber einen Totalschaden.

Muss jetzt die Versicherung von Pferd A - nur die Umzäunung und Schäden am Stall tragen, oder auch das Auto/bzw. die durch den Unfall von Pferd B verursachten Kosten? Oder muss alles was mit dem Unfall zu tun hat von Versicherung B getragen werden?

Freue mich auf Antworten.

Grüße Corona

_________________
"Man kann in Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln."
Astrid Lindgren


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 8. Apr 2012 08:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 1463
Barvermögen: 30,00 Taler

Wohnort: Rheurdt-Schaephuysen
Geschlecht: nicht angegeben
Den Unfallschaden wird die Versicherung von Pferd B übernehmen muessen. Aber evtl wuerde sich die Versicherung von Pferd B an die Versicherung des Stallbetreibers wenden. Der hätte ja die Sorgfaltspflicht gehabt, den Zaun zu reparieren. Da er allerdings nicht verpflichtet ist, seine Zäune im 3-Minuten-Rhytmus zu pruefen, wuerde man ihm vermutlich keine Form von Fahrlässigkeit vorwerfen können, die eine Haftung begründen könnte.
Der Stallbetreiber könnte dienVersicherung von Pferd A in Anspruch nehmen für den Ersatz des beschädigten Zaunes.

Ich überlege grade, ob man ein Problem daraus basteln könnte, dass Pferd A den Zaun überhaupt hat zerstören können. Wenn er allerdings unter Stom stand, wäre diese Überlegung wohl auch hinfällig. Ich glaube, versicherungsrechtlich reicht ein Stromzaun aus.

Ich hoffe, dass das nicht wirklich passiert ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 8. Apr 2012 09:18 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 85
Barvermögen: 205,00 Taler

Geschlecht: nicht angegeben
Huhu,
danke dir für die schnelle Antwort.
Ich sehe das ganze genauso.

_________________
"Man kann in Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln."
Astrid Lindgren


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 8. Apr 2012 09:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 520
Barvermögen: 30,00 Taler

Wohnort: Duisburg
Geschlecht: nicht angegeben
Anforderungen an die Beschaffenheit von Zäunen sind genau definiert - entspricht dieser nicht den Anforderungen, dann ist wohl der Stallbesitzer in der Haftung.

Besitzer B ist originär in der Haftung für den Autoschaden, wird aber Regress bei A anmelden, dieser beim Stallbesi - wird dann eine Entscheidung nach den einzelnen Umständen/der Beweislage.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker