IG Freizeitreiter Niederrhein e.V.

Es handelt sich hier um ein regionales Forum für Freizeitreiter am Niederrhein

Homepage


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


  Neue Beiträge

  Suche



Erweiterte Suche

  Foren Kategorien



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 627

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Pferdesteuer ist rechtens......
BeitragVerfasst: 18. Dez 2014 08:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 2096
Barvermögen: 22.105,50 Taler

Bank: 0,00 Taler
Wohnort: Moers
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 4
http://propferd.org/index.php/pferdeste ... ahren.html

für die, die es vielleicht noch nicht mitbekommen haben.... :evil:

_________________
Wenn Menschen denken, dass Pferde nicht fühlen können,
so müssen Pferde fühlen, dass Menschen nicht denken können.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pferdesteuer ist rechtens......
BeitragVerfasst: 21. Dez 2014 10:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 657
Barvermögen: 625,00 Taler

Wohnort: Rheinberg
Geschlecht: weiblich
Das ist echt Bitter.Das Schlimme ist das weiter Folgen könnten in anderen
Bundesländern um es trotzdem durchzusetzen.Eine Grosse S...ei :evil:

_________________
Die Seele des Pferdes zeigt sich nur denjeniegen die Sie suchen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pferdesteuer ist rechtens......
BeitragVerfasst: 21. Dez 2014 13:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 5489
Barvermögen: 808,10 Taler

Bank: 40,00 Taler
Wohnort: Moers
Geschlecht: nicht angegeben
Noch viel schlimmer;

200€ kann man bei einem Pferd ja vielleicht noch verschmerzen.

Was viele jetzt nicht überlegen; der Betrag ist von der jeweiligen Gemeinde frei wähl- und später auch erhöhbar.
Es sind jetzt schon 750€ und mehr (bis in den 4 stelligen Bereich) im Gespräch :evil:

Das ganze mit der Begründung----beachtet die Formulierung;


Pferdesteuer ist rechtens
Bei Reitern sorgt sie für Ärger, doch laut Verwaltungsgerichtshof darf die Pferdesteuer erhoben werden. Die Kasseler Richter wiesen eine Klage von Haltern aus Bad Sooden-Allendorf ab.
Eine solche Erhebung sei rechtlich möglich, teilte der Hessische Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Kassel am Mittwoch mit. Pferdehalter seien wirtschaftlich besonders leistungsfähig, argumentierte das Gericht. Das ergebe sich aus dem hohen Aufwand, der bei diesen Tieren nötig sei. Diese wirtschaftliche Leistungsfähigkeit dürfe "mit einer Steuer abgeschöpft werden". Von der Steuer ausgenommen seien nur Menschen, die hauptberuflich mit Pferden ihr Geld verdienten.
Information
Aktenzeichen
5 C 2008/13.N
Der Beschluss erging laut Gericht bereits am 8. Dezember. Damit wies der VGH einen Antrag von Pferdehaltern aus Bad Sooden-Allendorf (Werra-Meißner) ab. Die nordhessische Kleinstadt hatte als bundesweit erste Kommune vor zwei Jahren die Pferdesteuer eingeführt. Es geht um einen Betrag von jährlich 200 Euro.



Pferdehalter seien wirtschaftlich besonders leistungsfähig,----- ja sicher, aber total :sad:

_________________
...und immer ist es die Unfähigkeit des Menschen,
sich verständlich zu machen,
nicht die Unfähigkeit des Pferdes,
die Aufgabe auszuführen!

GaWaNi


.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pferdesteuer ist rechtens......
BeitragVerfasst: 21. Dez 2014 14:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 5489
Barvermögen: 808,10 Taler

Bank: 40,00 Taler
Wohnort: Moers
Geschlecht: nicht angegeben
Es ist etwas in Planung;



Nachrichtenticker für das Aktionsbündnis gegen die Pferdesteuer
18. Dezember um 19:45 ·
Unser Protest!
Wir warten auf die Ergebnisse der Verwaltungsrechtler, die den Beschluss des NKV in diesen Wochen analysieren. Bereits Anfang Dezember haben wir mit der FN und der VFD die weiteren möglichen Strategien im Rahmen eines Treffens abgestimmt. Die Erkenntnisse der Juristen und unsere Vorarbeit legen wir im Januar auf einen runden Tisch und gehen dann die Vorbereitung einer gemeinschaftlichen Großaktion. Dann brauchen wir jeden Pferdefreund! Bericht folgt!



Aktuelle Infos gibt es hier;

http://propferd.org/

_________________
...und immer ist es die Unfähigkeit des Menschen,
sich verständlich zu machen,
nicht die Unfähigkeit des Pferdes,
die Aufgabe auszuführen!

GaWaNi


.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pferdesteuer ist rechtens......
BeitragVerfasst: 30. Dez 2014 12:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 2096
Barvermögen: 22.105,50 Taler

Bank: 0,00 Taler
Wohnort: Moers
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 4
ich kann gar nicht soviel essen, wie ich kotzen könnte......

besonders leistungsfähig... ja neee is klar..... das sind andere Leute, die Hobbies haben bzw. anderen Sport betreiben doch ganz genauso!!! Ohne, dass ich jetzt auf den Zug aufspringe, dass dann auch alle anderen zahlen sollen!!! Der erste Sport, der besteuert wird... was für eine kranke Argumentation!!!

Ich glaube auch, dass es nicht bei den angekündigten Beträgen in den 3 Gemeinden bleibt - da wird es wie bei der Hundesteuer auch - rucki zucki nach oben gehen.....

Wichtig ist jetzt echt, die Augen und Ohren in den Gemeinden offen zu halten und Gespräche mit den Verantwortlichen zu suchen und zu führen.

Und wie Peppy schon geschrieben hat:

http://propferd.org/

und die FB-Seite des Aktionsbündnissen bringen Euch hier auf den neuesten Stand

_________________
Wenn Menschen denken, dass Pferde nicht fühlen können,
so müssen Pferde fühlen, dass Menschen nicht denken können.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pferdesteuer ist rechtens......
BeitragVerfasst: 30. Dez 2014 12:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 5489
Barvermögen: 808,10 Taler

Bank: 40,00 Taler
Wohnort: Moers
Geschlecht: nicht angegeben
Harriett,

das geht mir genauso.

Leider nehmen viele das nicht ernst, nach dem Motto; "ist ja nicht hier!" - "betrifft mich ja nicht" - "sind ja NUR 200€" !!!

:-(

_________________
...und immer ist es die Unfähigkeit des Menschen,
sich verständlich zu machen,
nicht die Unfähigkeit des Pferdes,
die Aufgabe auszuführen!

GaWaNi


.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pferdesteuer ist rechtens......
BeitragVerfasst: 8. Jan 2015 22:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 5489
Barvermögen: 808,10 Taler

Bank: 40,00 Taler
Wohnort: Moers
Geschlecht: nicht angegeben
So, alle mal aufwachen!!!


Mülheim a.d. Ruhr (NRW)
Antrag der "Grünen" vom 18.12.2014 zur Umsetzung der Pferdesteuer im Haushaltsplan 2015!

https://www.facebook.com/groups/2169008 ... 5/?fref=ts

_________________
...und immer ist es die Unfähigkeit des Menschen,
sich verständlich zu machen,
nicht die Unfähigkeit des Pferdes,
die Aufgabe auszuführen!

GaWaNi


.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pferdesteuer ist rechtens......
BeitragVerfasst: 9. Jan 2015 08:11 
Offline

Registriert: 03.2010
Beiträge: 139
Barvermögen: 485,00 Taler

Wohnort: Hamminkeln
Geschlecht: weiblich
Bin leider nicht bei FB.....kanns also nicht lesen


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pferdesteuer ist rechtens......
BeitragVerfasst: 9. Jan 2015 08:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 5489
Barvermögen: 808,10 Taler

Bank: 40,00 Taler
Wohnort: Moers
Geschlecht: nicht angegeben
Ich habe mir das schon gedacht dass einige nicht bei Face sind, aber ich habe gestern versucht das betreffende PDF
hierher zu bekommen und habe es nicht geschafft :roll:

Hier wenigstens der Post;

Gaby Schümann "Aktionsbündnis gegen die Pferdesteuer" hat eine Datei hochgeladen.
11 Std.
Mülheim a.d. Ruhr (NRW)
Antrag der "Grünen" vom 18.12.2014 zur Umsetzung der Pferdesteuer im Haushaltsplan 2015!


Das Aktionsbündnis arbeitet mit den Verbänden zusammen und bündelt Informationen und plant Aktionen;
http://www.reiterrevue.de/news/nein-zur ... 54852.html

Hier die eigene Internetseite....da gibt es auch Infos. Man muss sich allerdings für einiges anmelden.....
http://propferd.org/
Die betreffenden Städte müssen ja nicht schon vorher lesen was geplant ist :-|

_________________
...und immer ist es die Unfähigkeit des Menschen,
sich verständlich zu machen,
nicht die Unfähigkeit des Pferdes,
die Aufgabe auszuführen!

GaWaNi


.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pferdesteuer ist rechtens......
BeitragVerfasst: 9. Jan 2015 10:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 2096
Barvermögen: 22.105,50 Taler

Bank: 0,00 Taler
Wohnort: Moers
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 4
Bild

_________________
Wenn Menschen denken, dass Pferde nicht fühlen können,
so müssen Pferde fühlen, dass Menschen nicht denken können.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

pferdesteuer nrw 2015 pferdesteuer wann rechtens mülheim an der ruhr pferdesteuer

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker