IG Freizeitreiter Niederrhein e.V.

Es handelt sich hier um ein regionales Forum für Freizeitreiter am Niederrhein

Homepage


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


  Neue Beiträge

07.+08.03.2020 Kurs mit Jenny und Peer
von: astrid 18. Nov 2019 20:30 zum letzten Beitrag 18. Nov 2019 20:30

16.11.19 - Jahreshauptversammlun g 2019
von: gitti 16. Nov 2019 23:37 zum letzten Beitrag 16. Nov 2019 23:37

07.12.19 Weihnachtsstammtisch in Geldern
von: igfreizeitreiterndrh 16. Nov 2019 17:21 zum letzten Beitrag 16. Nov 2019 17:21

Werbefenster
von: Hilcke 15. Nov 2019 14:26 zum letzten Beitrag 15. Nov 2019 14:26

02.11.19 Stammtisch im "Haus Bieger" in Kamp-Lintfort
von: spewie 15. Nov 2019 12:00 zum letzten Beitrag 15. Nov 2019 12:00

Gebisslose Trense, Größe Warmblut
von: Virginia2000 31. Okt 2019 13:22 zum letzten Beitrag 31. Okt 2019 13:22

Play- und Trail- Anhänger der IG zum leihen
von: Unisono 27. Okt 2019 22:00 zum letzten Beitrag 27. Okt 2019 22:00

NEU! IG verleiht (Hindernis/Trail) Material an Mitglieder
von: igfreizeitreiterndrh 24. Okt 2019 13:17 zum letzten Beitrag 24. Okt 2019 13:17

12.10.2019 - Playday/Trail in Bönninghardt Teil 2
von: Unisono 18. Okt 2019 20:51 zum letzten Beitrag 18. Okt 2019 20:51

23.11.2019 'Tupperparty' f. Pferdemenschen+Flecht kurs
von: Unisono 18. Okt 2019 20:50 zum letzten Beitrag 18. Okt 2019 20:50

  Suche



Erweiterte Suche

  Foren Kategorien



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 766

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Dez 2009 12:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 693
Barvermögen: 267,00 Taler

Wohnort: Rheinberg
Geschlecht: weiblich
Weiß gar net, von welchem Hersteller unsere Raufen sind, kann aber bei Bedarf gern mal nachgucken/-fragen...

Wanne schaut im Vergleich net sehr tief aus, die Lücke verlockt aber noch nichtmal die Hafis lieber dort zu futtern, als oben durch die Netzmaschen ^^

Höhenverstellbar ist glaub ich an der auch nix; bei uns kommen von Shetty bis über 175cm Reitelefant alle mit klar.

Zumindest die Ecken scheinen auch Kanten-geschützt, die "Bögen" des Daches aber nicht - bisher scheinbar in der rauf-freudigeren Wallach-Herde kein Problem.

Eine Seite ist natürlich komplett zu öffnen, so dass die Raufe mit Trecker beladen wird.

Grade bei tagelang Dauerregen find ich das Heu schon deutlich trockener, als wenns ganz offen läge! So ein kompletter Rundballen wird halt nicht komplett durchnässt, sondern ist lediglich an den Außenseiten feucht.

Ob Wasser abläuft, wüsst ich jetzt spontan gar nicht, aber mir ist bisher kein stehendes Wasser aufgefallen, daher geh ich mal davon aus.
Werd aber beim nächsten Mal drauf achten, wie ^^

Ansonsten ist das Dacht toll für Sonnenbrand-Pferde :) In der Zeit, wo es nachts auf die Weiden ging und tagsüber Paddock angesagt war, brauchte sie gar kein Nasennetz.

Bild

_________________
BildBild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Dez 2009 12:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 23938
Barvermögen: 1.936,00 Taler

Wohnort: Geldern
Geschlecht: nicht angegeben
Mit Brisaldus hatte ich gestern abend noch telefoniert.

Vielen Dank auch an Dich für die Infos.

Box müßte eigentlich in den Tips-Bereich verschoben werden...

Mache ich gleich mal. :smilie_winke_088:

_________________
Wenn Ihr schon hinter meinem Rücken redet, massiert mich doch wenigstens dabei! ;-)
BildBild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Dez 2009 12:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 23938
Barvermögen: 1.936,00 Taler

Wohnort: Geldern
Geschlecht: nicht angegeben
Frage!

Wie siehts aus mit "Wegschieben" durch gierige Ponys.

Unsere Rundraufe (ca. 150 Kilo), haben die ja mit aller Kraft über den Platz geschoben, bis wir sie (ganz einfach) befestigt hatten.

Wie sieht das mit Euren Raufen aus wenn die Ponys gegendrücken, um an den letzten Halm in der Mitte zu kommen? Reicht das Eigengewicht der Raufe oder habt Ihr zusätzlich befestigt?

_________________
Wenn Ihr schon hinter meinem Rücken redet, massiert mich doch wenigstens dabei! ;-)
BildBild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Dez 2009 12:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 23938
Barvermögen: 1.936,00 Taler

Wohnort: Geldern
Geschlecht: nicht angegeben
Sepia, bei Deiner Raufe ist mir leider die Wanne nicht "tief" genug. Die kommt also nicht in Frage... aber gut schaut sie trotzdem aus. :smilie_winke_088:


Ich habe mal von einem Unfall gehört/gelesen, wo ein Pferd ausgerutscht ist und mit den Beinen UNTER die Raufe kam und sich nicht mehr befreien konnte. Habt Ihr da noch nie Probleme mit gehabt? Ich dachte evtl. daran, Bahnschwellen darunter zu legen und entsprechend zu befestigen.

_________________
Wenn Ihr schon hinter meinem Rücken redet, massiert mich doch wenigstens dabei! ;-)
BildBild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Dez 2009 13:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 693
Barvermögen: 267,00 Taler

Wohnort: Rheinberg
Geschlecht: weiblich
Bei uns werden ja nur große Rundballen mit Netz drüber verfüttert - da spielt die Höhe der Wanne glaub ich nicht so eine Rolle.

Genauso wenig kommt bei uns wohl auch das "Angeln nach dem letzten Halm in der Mitte" vor. Leerer als wie sie auf dem Bild grad mal ist, ist die Raufe bei uns eigentlich nie; hab seit ich in dem Stall bin noch nie ne leere Raufe bei uns gesehen ;)
Raufen sind beide auch nicht befestigt und bisher könnte ich nicht sagen, dass mir ein Verschieben aufgefallen wäre...

Ausrutschen und unter der Raufe landen und nimmer rauskommen?? Weiß net, glaub das würd ich als absolut seltenen Spezialfall ansehen... da könnt ein Pferd auch beim spielen anner Raufe steigen und mit den Beinen in den Abstandhaltern hängen bleiben oder ähnliches - für 100%ige Sicherheit bräucht man wohl ne Gummizelle.

_________________
BildBild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Dez 2009 13:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 23938
Barvermögen: 1.936,00 Taler

Wohnort: Geldern
Geschlecht: nicht angegeben
Ok, ganze Rundballen-Füttern kommt bei mir leider nicht in Frage, weil ich jemanden dabei laufen habe, der DEFINITIV NICHT mit dem Fressen aufhört, so lange noch was da ist. (Auch wenn viele Leute meinen, die würden irgendwann aufhören. ;-) ). UND ich muß feucht füttern. Kann also nur portionsweise die Raufe befüllen....

DANKE für die Infos.

_________________
Wenn Ihr schon hinter meinem Rücken redet, massiert mich doch wenigstens dabei! ;-)
BildBild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Dez 2009 16:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 693
Barvermögen: 267,00 Taler

Wohnort: Rheinberg
Geschlecht: weiblich
Bei uns regelt eine ausgeprägte Rangfolge die Fresszeiten der einzelnen Individuen - so haben wir trotz Heu bzw. Heulage ad libitum nicht überfettete Haflinger und die deutlich übergewichtigen Spanier haben bei uns auch schon sehr schön abgenommen :)

_________________
BildBild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Dez 2009 16:30 
Offline

Registriert: 08.2009
Beiträge: 105
Barvermögen: 85,00 Taler

Wohnort: Nieukerk
Geschlecht: nicht angegeben
Stefan Vierhaus hat erzählt eines seiner Pferde hätte sich fast einen Huf abgetrennt beim in die Raufe einsteigen, man muß darauf achten, dass bei den senkrechten Wänden der Wanne die Bleche an der oberen Kante doppelt umgekanntet sind. Ist bei der von Averde so und ich geh mal davon aus bei der Patura auch. Das die Pferde irgendwie unter die Raufe gelangen sehr ich auch als Sonderfall an, aber es ist ja nichts unmöglich. Die lassen ja keine Gelegenheit aus sich umzubringen. Die Bügel bergen ja auch gewisse Gefahren. Wenn da einer zwischen gerät.... Die eigentlichen Pferderaufen haben ja auch senkrechte Rohre als Trennung zwischen den einzelnen Fressplätzen. Die sind aber noch teurer.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Dez 2009 16:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 23938
Barvermögen: 1.936,00 Taler

Wohnort: Geldern
Geschlecht: nicht angegeben
Susanne, ich war vorhin bei Euch. Euer Shetty war ganz brav. :smilie_op_010:

Ich verstehe den "Vierhaus-Unfall" nicht, kannst Du den irgendwie genauer erklären was Du da meinst?

:smilie_verl_049:

_________________
Wenn Ihr schon hinter meinem Rücken redet, massiert mich doch wenigstens dabei! ;-)
BildBild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Dez 2009 17:05 
Offline

Registriert: 08.2009
Beiträge: 105
Barvermögen: 85,00 Taler

Wohnort: Nieukerk
Geschlecht: nicht angegeben
ja sag ich ja, eigentlich ist er nett. Und hat sie Dir gefallen?
Das Pferd ist in die Raufe reingestiegen und hat sich beim Rausziehen des Beines an der Umkantung der senkrechten Seitenwänder verletzt. So eine Blechkante ist ja scharf wie ein Messer. Die Bleche müssen an der Oberkante nicht nur einmal um 90 Grad umgebogen sein sondern 2 mal, so dass die eigentliche Blechkante wieder nach unten zeigt.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

heuraufe unfall

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker