IG Freizeitreiter Niederrhein e.V.

Es handelt sich hier um ein regionales Forum für Freizeitreiter am Niederrhein

Homepage


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


  Neue Beiträge

  Suche



Erweiterte Suche

  Foren Kategorien



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 1
Zugriffe: 775

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Bachblüten - Rescue-Tropfen
BeitragVerfasst: 14. Jul 2014 09:50 
Offline

Registriert: 08.2011
Beiträge: 58
Barvermögen: 192,00 Taler

Geschlecht: nicht angegeben
klasse!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bachblüten - Rescue-Tropfen
BeitragVerfasst: 25. Jul 2014 09:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 13987
Barvermögen: 530,00 Taler

Bank: 54.581,00 Taler
Wohnort: Krefeld
Geschlecht: weiblich
Das ist toll, das freut mich!

_________________
live today!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bachblüten - Rescue-Tropfen
BeitragVerfasst: 25. Jul 2014 13:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4218
Barvermögen: 1.911,50 Taler

Bank: 0,00 Taler
Wohnort: Walbeck
Geschlecht: weiblich
Schön!
Bei meiner Blondi haben Bachblüten auch sehr gut gegen Stress und Unruhe nach dem Umzug geholfen.

_________________
Gebt auf eure Köpfe acht, es regnet Trottel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bachblüten - Rescue-Tropfen
BeitragVerfasst: 25. Okt 2014 11:46 
Offline

Registriert: 01.2012
Beiträge: 55
Barvermögen: 365,00 Taler

Geschlecht: nicht angegeben
Kurze Erfahrungsmeldung nach diesem Sommer: Alles gut!
Keinerlei Probleme mehr mit Anfassen der Ohren, es scheint, als ob der Bann gebrochen war!
Ich kann die Ohren ausbürsten etc. und ihn überall am Kopf berühren, er ist total entspannt (und ich auch)!
Wenn es wirklich die Bachblüten waren (und dafür spricht eigentlich alles) bin ich jetzt absoluter Fan und meine Zweifel gehören der Vergangenheit an.

Bei Menschen gibt es ja den Placebo-Effekt, aber bei Tieren wohl kaum.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bachblüten - Rescue-Tropfen
BeitragVerfasst: 25. Okt 2014 12:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 14127
Barvermögen: 680,00 Taler

Bank: 125.373,00 Taler
Wohnort: Kamp-Lintfort
Geschlecht: weiblich
Danke für Dein Feedback!

_________________
Das Leben ist kein Ponyhof, aber: alles wird gut! ;-)


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bachblüten - Rescue-Tropfen
BeitragVerfasst: 19. Nov 2014 14:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2014
Beiträge: 16
Barvermögen: 160,00 Taler

Wohnort: Viersen
Geschlecht: weiblich
Zum Thema Bachblüten kann habe ich auch so meine Erfahrungen gemacht.

Meine Beiden reagieren sehr sehr gut auf Bachblütenmischungen, aber auch nur wenn sie ca. 3 Tage vor dem Stress und möglichst 4x (oder häufiger) am Tag gegeben wurden. Dann zeigen sie wirklich wahnsinnig gute Wirkung und man fragt sich wirklich ob es noch die richtigen beiden sind.

Diese Notfalltropfen ... joar kann man machen, muss man aber :wink:


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bachblüten - Rescue-Tropfen
BeitragVerfasst: 19. Nov 2014 20:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1976
Barvermögen: 2.144,00 Taler

Wohnort: Geldern
Geschlecht: männlich
Pferde sind hochsensible Tiere und das "sich drum kümmern" bewirkt bei Menschen und Tieren auch schon sehr viel.
Ich halte eine direkte Wirkung dieser ganzen "Medizinen" für unmöglich, eine Wirkung über die Wirkung eines Plazebos hinaus ist bis jetzt in keiner wissenschaftlichen Studie nachgewiesen worden. Zudem gibt es gute Argumente, dass der Glaube des Verabreichers sich stimmungsmäßig auf ein Pferd überträgt.
Ein Schnapps beim Reiter kann auch beim Pferd Unsicherheiten verringern, dabei gelangt die Medizin ja gar nicht ins Pferd.
Zudem gesunden Menschen und Tiere auch ganz von alleine.
Eigentlich könnte mir das Ganze ja egal sein, aber manchmal ersetzen diese Mittelchen oder Pillchen leider Training oder Erzieung. Mein Kind hat Bauchschmerzen vor der Schule, ich geb mal Bachblüten dagegen. Einfacher, als nach den tatsächlichen Ursachen zu forschen oder sich zu kümmern. Ich meine nicht den konkreten Fall, hier würde ja gerade durch das Kümmern die Situation entschärft. Gerade auch hier ist das kein Argument für die Wirkung des verabreichten Präparates, nur weil es gegeben wurde.

_________________
Wieder glücklich mit Djiego.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bachblüten - Rescue-Tropfen
BeitragVerfasst: 1. Dez 2014 18:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 657
Barvermögen: 625,00 Taler

Wohnort: Rheinberg
Geschlecht: weiblich
Ich habe bei meinem vor Jahren auch mal eine Kur gemacht.Allerdings
habe ich da in Zusammenarbeit mit einer Tierheilpraktikerin eine Mischung
hergestellt.Es hat Super geholfen.Allerdings ist es ja nur Unterstützend und man muss an den eigentlichen Problemen trotzdem arbeiten.
Wobei ich aber auch sagen muss das es von Tier zu Tier,bzw Mensch Unterschiedlich ist.
Bei einigen wirkt es halt garnicht.Aber ich finde da es ja Pflanzlich ist kann
man nicht viel Falsch machen.Entweder es wirkt oder halt nicht.Und kann keine Organischen Mängel hervorrufen. ;)

_________________
Die Seele des Pferdes zeigt sich nur denjeniegen die Sie suchen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bachblüten - Rescue-Tropfen
BeitragVerfasst: 2. Dez 2014 23:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1976
Barvermögen: 2.144,00 Taler

Wohnort: Geldern
Geschlecht: männlich
Klar, das ist ja letztendlich auch durch die Dosierung von krankmachenden Substanzen verhindert worden. Potenzierung ist einfach Verdünnung bis zur Unmöglichkeit der Nachweisbarkeit.
Meine Kritik an der ganzen "alternativen" Medizin ist
--Die Firmen, die sowas vertreiben und auch die "Heilpraktiker" verdienen gutes Geld für Humbug
--Effektive und wissenschaftliche Medikamente kommen gar nicht oder zu spät zum Einsatz
--Gute Tierärzte oder Apotheker haben nicht mehr genug Einkommen, wenn sie nicht auf die Wünsche ihrer Klienten oder Patienten nach alternativen Behandlungsmethoden eingehen.

Ich habe im Hufreheforum letztens was gelesen, wo offensichtlich ein akut lahmes Pferd "ausgependelt" wurde und danach Globolis und Co bekam (weil ja auch der TA so teuer ist), um weiteren Rat gefragt wurde und der TA dann mal in zwei Wochen tatsächlich vorbeischaut. Natürlich ist die ganzheitliche Pferdebehandlung besser und die TA wollen ja nur die böse Chemie verkaufen. Da könnt ich kotzen bzw. ich habe das Gefühl. ich befinde mich gerade im Mittelalter. Nur hätte man dort solche Kräuterhexen ....

_________________
Wieder glücklich mit Djiego.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bachblüten - Rescue-Tropfen
BeitragVerfasst: 3. Dez 2014 10:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 14127
Barvermögen: 680,00 Taler

Bank: 125.373,00 Taler
Wohnort: Kamp-Lintfort
Geschlecht: weiblich
Guten Morgen!

Ich denke, man darf hier nicht verallgemeinern! Es gibt -wie in fast allen Bereichen- gute Praktiker und Scharlatane. Über Pendler zum Beispiel habe ich früher nur mitleidig gelächelt - bis ein Pferd bei uns im Stall ausgependelt wurde und die Tierärztin ihren Hut vor der Diagnose gezogen hat.

Jerry bekommt auch Globuli, die ihm offenbar gut bekommen. Wenn ich mit pflanzlichen Mitteln etwas erzielen kann, ist es doch super!

Wer heilt, hat Recht - so sehe ich das.

Wie viele TÄ (und auch Ärzte) gibt es, die nicht abgeben können? Die noch die elfundneunzigste Therapie ausprobieren, weil sie nicht sagen können (wollen), dass sie nicht mehr weiter wissen und man z. B. in eine Klinik oder zu einem Kollegen fahren solle? Sind die besser, nur weil sie ein abgeschlossenes Studium haben? Das sind für mich genauso Scharlane, wie HP, die eigentlich keinen Plan haben.

Ich stehe fast jeder Heilbehandlung kritisch gegenüber.

In diesem Sinne: für alle Betroffenen gute Besserung!

_________________
Das Leben ist kein Ponyhof, aber: alles wird gut! ;-)


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

rescue tropfen pferd verladen rescue tropfen pferd

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker