IG Freizeitreiter Niederrhein e.V.

Es handelt sich hier um ein regionales Forum für Freizeitreiter am Niederrhein

Homepage


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


  Neue Beiträge

  Suche



Erweiterte Suche

  Foren Kategorien



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 300

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Vereitertes Strahlbein / Hufbein - jemand Erfahrung?
BeitragVerfasst: 11. Nov 2014 20:43 
Offline

Registriert: 12.2010
Beiträge: 27
Barvermögen: 75,00 Taler

Geschlecht: nicht angegeben
Bin gerade fix und fertig....letzte Woche hatte mein Pferd ein Hufgeschwür welches nach 2 Tagen geöffnet wurde. Leider kam der Hufpfleger nicht richtig ran (es kam zwar schwarzes Zeug raus aber er ging immer noch deutlich lahm) und und ich habe tags darauf meine TA angerufen die selber leider keine Zeit hatte. Vertretung kam, schaute einmal kurz auf den Huf und wies mich an den Huf noch 2 Tage in Rivanol zu packen, das war am Freitag. Zu diesem Zeitpunkt hatte mein Pferd aber schon einen Lederhautvorfall den die TA anscheinend nicht gesehen hatte.
Als ich Montag den Verband gewechselt hatte stank der Huf schon zum Himmel und hatte angefangen zu eitern. Meine TA war immer noch nicht zu erreichen, also habe ich in meiner Not meinen Schmied kontaktiert und ihm ein Bild von dem Huf geschickt. Ich sollte Jodoformäther besorgen (wegen dem Lederhautvorfall) und heute kam er dann auch und hat sich den Huf angesehen. Er konnte auch nichts mehr machen, daraufhin habe ich einen "fremden" Tierarzt gerufen. Er hat jetzt alles gespült, desinfiziert, Verband, was gegen die Entzündung etc. und drei Röntgenbilder gemacht. Befund von den Bildern bekomme ich morgen.
Er vermutet aber jetzt schon das der Knochen mit angegriffen sei von dem Geruch her. Und auch der Schmied sagte man kann bis auf das Hufbein schauen. Ein Kanal im Huf geht auch bis zum Knochen.
Ich mache mir wahnsinnige Sorgen....
Den Huf in Rivanol zu packen war anscheinend das Schlimmste was ich tun konnte, aber wie zur Hölle soll ich das wissen? Ich mache mir solche Vorwüfe, auch das ich mich am Freitag von der TA so hab abspeisen lassen.
Hatte jemand schon mal was Ähnliches?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vereitertes Strahlbein / Hufbein - jemand Erfahrung?
BeitragVerfasst: 12. Nov 2014 09:45 
Offline

Registriert: 07.2009
Beiträge: 431
Barvermögen: 395,00 Taler

Wohnort: Goch
Geschlecht: nicht angegeben
Hast PN!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vereitertes Strahlbein / Hufbein - jemand Erfahrung?
BeitragVerfasst: 13. Nov 2014 08:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 13987
Barvermögen: 530,00 Taler

Bank: 54.581,00 Taler
Wohnort: Krefeld
Geschlecht: weiblich
Erfahrung leider (bzw. zum Glück!) nicht - aber ich wünsche gute Besserung ans Hüh und hoffe, es ist in der Zwischenzeit schon etwas besser geworden.

_________________
live today!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vereitertes Strahlbein / Hufbein - jemand Erfahrung?
BeitragVerfasst: 13. Nov 2014 18:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 515
Barvermögen: 1.084,00 Taler

Geschlecht: nicht angegeben
oh Mann.. weder ein Schmied noch ein Hufpfleger hätte da ohne tierärztliche Weisung dran gedurft (das sage ich als Hufpflegerin - wir haben einen Werkliefervertrag und haften für das Arbeitsergebnis)
Ein Tierarzt liefert eine Dienstleistung und gibt kein Heilungsversprechen, ist also nicht haftbar.

Ich vermute mal, dass Dir das Geld grad egal ist und Du Hilfe brauchst, damit dein Pony wieder gesund wirst -aaber!
Von mir dann trotzdem eher der finanzielle Tipp.
Der Hufpfleger ist hoffentlich versichert. Du solltest ihn zur Haftung ranziehen.

Ich würde das Pferd in eine Klinik bringen. Am besten sicherst Du Dich vorher rechtlich ab.
Viel Glück!

_________________
Viele Grüße

Britta


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vereitertes Strahlbein / Hufbein - jemand Erfahrung?
BeitragVerfasst: 13. Nov 2014 19:46 
Offline

Registriert: 12.2010
Beiträge: 27
Barvermögen: 75,00 Taler

Geschlecht: nicht angegeben
Das Problem ist das es da durchaus verschiedene Meinungen gibt. Der eine sagt es wurde zu tief geschnitten, der andere sagt das muss manchmal sein. Ich will hier keinem was unterstellen denn ich habe da einfach keine Ahnung. Aber um ehrlich zu sein ist mir das momentan auch ziemlich egal, ich will nur das mein Stinker wieder gesund wird.

Die Röntgenbilder waren Gott sei Dank ohne Befund, allerdings sagte der TA auch wir müssen noch abwarten, Knochen würde halt sehr langsam reagieren und da könnte noch was kommen, aber momentan eitert es wenigstens nicht mehr. Die vorgefallene Lederhaut ist leider schon nekrotisch, also absolute Boxenruhe für mindestens 3 Wochen. Mein Pony rastet förmlich aus beim Eingesperrtsein (bei uns stehen alle Pferde im Offenstall auf der anderen Straßenseite, nur tagsüber sieht er sie aus der Box weil sie auf eine andere Wiese kommen), er hat übelst abgenommen die letzte Woche. Steht auch dauernd klitschnass in der Box, ich komm gar nicht nach mit Abschwitzdeckenwechseln :-(

Kennt sich jemand mit Bachblüten oder Homöopathie aus? Was kann ich ihm geben damit er vielleicht etwas ruhiger wird?

LG
Claudia


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vereitertes Strahlbein / Hufbein - jemand Erfahrung?
BeitragVerfasst: 13. Nov 2014 21:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1076
Barvermögen: 1.477,00 Taler

Geschlecht: nicht angegeben
Frag mal den TA nach Avena Phosphor von Plantavet (pflanzlich)
Bekommen unsere Zossen an Silvester

alles Gute für dein Pferd!

_________________
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar dafür sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen. (Dieter Hildebrandt)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vereitertes Strahlbein / Hufbein - jemand Erfahrung?
BeitragVerfasst: 14. Nov 2014 12:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 2096
Barvermögen: 22.105,50 Taler

Bank: 0,00 Taler
Wohnort: Moers
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 4
oh man wie furchtbar!! :( Ich drück die Daumen, dass Dein Pony schnell wieder auf die Beine kommt!
Zum Thema Boxenruhe.... wenn er doch allein ist und sich aufregt, wäre da nicht eine Gesellschaft viel besser? oder ihn auf ein kleines abgestecktes Stück Wiese/Paddock stellen? Ich denke in Gesellschaft wird er sich doch ruhiger verhalten als allein!? Kenne das von meinem Rentner, da ist an einsperren überhaupt nicht mehr zu denken - es sei denn, die anderen beiden bleiben auch bei ihm!

_________________
Wenn Menschen denken, dass Pferde nicht fühlen können,
so müssen Pferde fühlen, dass Menschen nicht denken können.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

vorgefallene lederhaut im huf schwarzes zeug aus huf lederhautvorfall pferd

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker