IG Freizeitreiter Niederrhein e.V.

Es handelt sich hier um ein regionales Forum für Freizeitreiter am Niederrhein

Homepage


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


  Neue Beiträge

15.+16.06.2019 Kurs mit Jenny Wild und Peer Claßen
von: Hilcke 17. Jun 2019 21:11 zum letzten Beitrag 17. Jun 2019 21:11

06.07.2019 - IG-Grillen auf dem Stall am Deich in Kleve
von: igfreizeitreiterndrh 12. Jun 2019 18:42 zum letzten Beitrag 12. Jun 2019 18:42

01.06.2019 Stammtisch im Restaurant Marathon in Geldern
von: Tommy 31. Mai 2019 19:52 zum letzten Beitrag 31. Mai 2019 19:52

06.06.19: VFD-Stammtisch in Bedburg-Hau
von: astrid 30. Mai 2019 17:43 zum letzten Beitrag 30. Mai 2019 17:43

Beistellpony sucht neues Rentner-Zuhause
von: gitti 29. Mai 2019 11:37 zum letzten Beitrag 29. Mai 2019 11:37

22.06.2019 - IG Hallentrödel
von: igfreizeitreiterndrh 29. Mai 2019 10:06 zum letzten Beitrag 29. Mai 2019 10:06

Sommer Dressur- od. Wanderreitsattel in 17 od. 17,5" gesucht
von: melanie 28. Mai 2019 16:25 zum letzten Beitrag 28. Mai 2019 16:25

25.05.2019 - Rallye in Twisteden
von: gitti 28. Mai 2019 12:53 zum letzten Beitrag 28. Mai 2019 12:53

Springsattel Europe CT von Kieffer
von: Virginia2000 26. Mai 2019 20:35 zum letzten Beitrag 26. Mai 2019 20:35

Samstag 25.05.19, Freizeitreiterrallye in Geldern-Lüllingen
von: gitti 26. Mai 2019 09:04 zum letzten Beitrag 26. Mai 2019 09:04

  Suche



Erweiterte Suche

  Foren Kategorien



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1365

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Mai 2012 11:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 23938
Barvermögen: 1.936,00 Taler

Wohnort: Geldern
Geschlecht: nicht angegeben
Iris, alle Infos stehen bereits in dieser Box, wenn Du nicht lesen magst, komm einfach auf nen Kaffee rum, denn ich schreib die bestimmt nicht noch mal runter! :smilie_winke_088:

_________________
Wenn Ihr schon hinter meinem Rücken redet, massiert mich doch wenigstens dabei! ;-)
BildBild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Mai 2012 20:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 4565
Barvermögen: 4.929,50 Taler

Bank: 791,00 Taler
Wohnort: Sonsbeck
Geschlecht: weiblich
Uiuiui, haste die nächste WOche irgendwann Zeit?
ICh hab doch Urlaub und mag nicht lesen *gg*
Würd mir die auch gerne mal angucken,
wie das gebaut ist :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reduzierung des Misthaufens
BeitragVerfasst: 20. Mai 2013 12:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 101
Barvermögen: 495,00 Taler

Wohnort: Kevelaer
Geschlecht: weiblich
Was machen die Würmer in 2013? Nachdem ich dieses Topic gelesen habe, würde ich eigentlich auch gerne Würmer in unserem Misthaufen kultivieren...

Unser Misthaufen war jahrelang direkt neben der Niers gelegen und wurde täglich weiter aufgeschüttet. Irgendwann beschwerte sich der Niersverband, dass die Niers bei Übertreten über die Ufer mit unserem Mist beschmutzt werde und wir mussten den Misthaufen umsiedeln. Er kam dann auf die andere Seite des Pferdestalls, etwas hinter der Pferdewiese, auf das unbenutzte und verwilderte Nachbargrundstück. Einen Teil des Pferdemists, der ganz unten gelegen hatte und ordentlich "saftig und fettig" schien, kam in unseren Garten neben unserem Haus, ein Teil in die Pferdewiese. Alles neu eingesät. Prima, bis auf den Gestank ums Haus für die folgenden 2 Wochen. Naja. Dann kam aber das nächste Problem: Bis dahin war es ausreichend, einmal in der Woche im Garten den Rasen zu mähen. Mit der neuen Grundsubstanz musste man 2 x ran, besser noch 3 x pro Woche. Das hatten wir nicht bedacht... Nach all den Jahren reicht es heute aber wieder, einmal pro Woche zu mähen. Als dann das Nachbargrundstück, auf dem der Misthaufen nach seinem Umzug gelandet war, verkauft wurde, musste der Mist da auch weg. Nun ist der Misthaufen neu ganz hinten in der Wiese, weit weg von der Niers angesiedelt worden. Ca. 1,5 m hoch, allerdings total ungleichmäßig. Darunter Boden. Der Misthaufen besteht aus Stroh, Späne und Pferdeäppel, ab und an mal ein paar Kiessteinchen, da unsere Pferdeställe als Drainage sozusagen den Boden mit Kies bedeckt haben. Diese Steinchen sind zwar ganz gut mit Spänen bzw. Stroh bedeckt, ab und an gelangen aber dennoch mal ein paar Steinchen mit in den Mist. Jahrelang hatten wir 4 Pferde, nun haben wir noch 3 und dennoch wächst der Misthaufen immer weiter. Wenn mit Würmern das Volumen zu reduzieren wäre, wäre das schon toll! Außerdem könnte man den umgesetzten Mist wieder auf der Wiese verteilen, oder? Arbeiten sich die Würmer da "von oben bis unten" durch, oder leben sie eher schichtweise, so dass man die oberste Schicht abheben müsste, um dann die untere, umgesetzte Schicht, verteilen zu können? Ich vermute, dass man derzeit, wenn man die obere Schicht abnimmt, wieder auf eine darunterliegende, fettige Schicht stoßen würde, die sicher auf der Wiese verteilbar wäre (ist allerdings "klebrig" und gelingt erfahrungsgemäß nur klumpenweise, das Gras wächst danach aber ganz gut), dazu müsste man jedoch den ganzen Haufen umschichten. Wenn man ihn von einer Seite aber abtragen könnte, wäre das eine enorme Arbeitserleichterung!


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reduzierung des Misthaufens
BeitragVerfasst: 20. Mai 2013 13:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 23938
Barvermögen: 1.936,00 Taler

Wohnort: Geldern
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Ricky, wenn Du magst, komm mich besuchen auf nen Kaffee... dann erkläre ich Dir alles ganz genau wie es funktioniert, was geht, und was nicht! 8)

Terminabsprache bitte per PN bzw. dann SMS.

_________________
Wenn Ihr schon hinter meinem Rücken redet, massiert mich doch wenigstens dabei! ;-)
BildBild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reduzierung des Misthaufens
BeitragVerfasst: 25. Jun 2013 11:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 101
Barvermögen: 495,00 Taler

Wohnort: Kevelaer
Geschlecht: weiblich
So, habe mir nun auch Euro-Paletten besorgt und möchte mit dem "Bau" beginnen. Wenn ich mich recht erinnere, waren die "Latten" der Paletten, nach außen gerichtet, oder? Mein Vater meinte, man sollte sie nach innen stellen, aber ich denke, dass dann nach außen die Unterseite der Paletten schaut, und die hat noch Balken, in denen sich die Pferde u.U. mit den Hufen verhaken könnten. Die Unterseite der Paletten gehört nach innen, die Oberseite nach außen, oder? Mein Vater hat mich ganz wuschig gemacht...


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reduzierung des Misthaufens
BeitragVerfasst: 25. Jun 2013 11:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 23938
Barvermögen: 1.936,00 Taler

Wohnort: Geldern
Geschlecht: nicht angegeben
Eigentlich ist das egal. Mach, wie Du meinst. Optisch hübscher siehts natürlich auch aus, wenn die obere Seite nach außen ist. Quasi wie ein Zaun. Ich hab auch die Oberseite der Paletten außen.

Du nimmst EURO-Paletten??????? :shock:

_________________
Wenn Ihr schon hinter meinem Rücken redet, massiert mich doch wenigstens dabei! ;-)
BildBild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reduzierung des Misthaufens
BeitragVerfasst: 8. Okt 2013 09:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 101
Barvermögen: 495,00 Taler

Wohnort: Kevelaer
Geschlecht: weiblich
So, nachdem nun seit über 3 Monaten unser Pferdemist in die Mistmiete gekippt und gleichmäßig verteilt wird, hat der Mist dort mittlerweile eine schöne Höhe erreicht. Er wäre nun bereit für Würmer. Unseren alten Misthaufen habe ich aufgrund der ungünstigen Lage dann doch nicht abholen lassen, stattdessen habe ich da ab und an aus der Tiefe ein wenig Substanz zum Pflanzen weiterer Obstbäume genommen - wodurch der Misthaufen natürlich nicht sonderlich schrumpft, aber er hat mittlerweile schon an Höhe eingebüßt. Da ich weiss, dass Simone bei der Hochbeet-Pflege bzw. der letzten Komplett-Entsorgung der alten Mistmiete ein Malheur passiert ist (Würmer alle weg! Wäh! Und die Nachzucht dauert sicher - ?), und ich nicht mehr weiss, wer sonst noch eine kleine Wurmfarm bei sich im Misthaufen sitzen hat, möchte ich hier nochmal nachfragen, ob ich von jemandem mit Wurmzucht einen Eimer Pferdemist mit Würmern zur Weiterkultivierung bekommen könnte - ?
Bis wahrscheinlich Mitte nächster Woche befinde ich mich noch in Freiburg, aber dann komme ich wieder nach Kevelaer.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reduzierung des Misthaufens
BeitragVerfasst: 8. Okt 2013 09:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 4565
Barvermögen: 4.929,50 Taler

Bank: 791,00 Taler
Wohnort: Sonsbeck
Geschlecht: weiblich
Ich bin letzte Tage bei uns im Mist versackt mit dem kompletten Gummistiefel,
und es hat nur so gewimmelt vor Würmern,
wenn du magst,
komm dir welche abholen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reduzierung des Misthaufens
BeitragVerfasst: 18. Okt 2013 13:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 101
Barvermögen: 495,00 Taler

Wohnort: Kevelaer
Geschlecht: weiblich
Bin jetzt in Kevelaer und bleibe bis Montag - wann würde es zeitlich am besten passen???


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

wurmzucht niederrhein

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker