IG Freizeitreiter Niederrhein e.V.

Es handelt sich hier um ein regionales Forum für Freizeitreiter am Niederrhein

Homepage


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


  Neue Beiträge

  Suche



Erweiterte Suche

  Foren Kategorien



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 218

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Frage zur Doppellonge
BeitragVerfasst: 12. Dez 2012 13:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 616
Barvermögen: 773,00 Taler

Wohnort: Rhede
Geschlecht: nicht angegeben
Arbeitet jemand von Euch mit der Doppellonge, ohne die Longe durch Ringe am Longiergurt/Sattel zu ziehen?
Also im Prinzip mit 'nacktem' Pferd, nur mit Halfter/Trense und dann der DoLo?

_________________
Alle Lebewesen, außer dem Menschen wissen, dass
der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
Samuel Butler


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. Dez 2012 14:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 3944
Barvermögen: 1.390,00 Taler

Bank: 34,00 Taler
Wohnort: Geldern...
Geschlecht: nicht angegeben
:smilie_frech_024: , äh nee...

_________________
“Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier!” (Verfasser unbekannt)


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. Dez 2012 15:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 616
Barvermögen: 773,00 Taler

Wohnort: Rhede
Geschlecht: nicht angegeben
Ich bisher auch nicht, aber warum nicht?

- Höheres Risiko dass das Pferd sich verheddert?
- Unruhige Einwirkung aufs Gebiss?

Hab mich gestern, als ich mit Ever DoLo gemacht habe gefragt, ob ich denn das ganze KlimmBimm überhaupt brauche.
Bin zwischendurch (um nicht einzufrieren) viel hinterher gelaufen.
Slalom, Stangen,...

Habe die Longe da stark verkürzt gehalten, ähnlich wie Langzügel (wobei ich von der Langzügel-Arbeit bisher überhaupt keine Ahnung habe) und mich dann gefragt, warum man mit Langzügeln immer (bitte verbessert mich, wenn es nicht so ist) ohne Gurt und bei der DoLo-Arbeit gewöhnlich mit Gurt arbeitet.

_________________
Alle Lebewesen, außer dem Menschen wissen, dass
der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
Samuel Butler


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. Dez 2012 16:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 23938
Barvermögen: 1.936,00 Taler

Wohnort: Geldern
Geschlecht: nicht angegeben
Klick mal!

Gleich auf der Startseite!

http://www.besternhof.de/

_________________
Wenn Ihr schon hinter meinem Rücken redet, massiert mich doch wenigstens dabei! ;-)
BildBild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. Dez 2012 17:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 3944
Barvermögen: 1.390,00 Taler

Bank: 34,00 Taler
Wohnort: Geldern...
Geschlecht: nicht angegeben
:smilie_denk_17: , das ist Langzügelarbeit...

_________________
“Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier!” (Verfasser unbekannt)


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. Dez 2012 17:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 616
Barvermögen: 773,00 Taler

Wohnort: Rhede
Geschlecht: nicht angegeben
Ja genau.
Langzügel = kein Gurt
Doppellonge = Gurt

So ist es doch gewöhnlicherweise, oder?

Warum ist das so?
Weil ich mich in einer anderen Position zum Pferd befinde, bzw. weil die Distanz unterschiedlich ist?

_________________
Alle Lebewesen, außer dem Menschen wissen, dass
der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
Samuel Butler


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. Dez 2012 20:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 693
Barvermögen: 267,00 Taler

Wohnort: Rheinberg
Geschlecht: weiblich
Bei der Langzügelarbeit/Handarbeit/Fahren vom Boden aus befinde ich mich hinter bis seitlich am Pferd - die Zügeleinwirkung geht dabei immer nach hinten und das Gebiss wirkt somit korrekt auf die Laden bzw. Maulwinkel - je nachdem wie ich die Zügel eben führe.

Bei der Doppellongen-Arbeit befinde ich mich eher mittig und das Pferd läuft um mich herum. Ohne Longiergurt würde die innere Longe direkt seitlich vom Gebissring aus zu mir laufen. Jeder Kontakt hier würde das Gebiss seitlich aus dem Pferdemaul bewegen. Die andere Longe müsste dann entweder direkt über den Hals laufen (Gefahr des Verwerfens sehr groß) oder hinten um die Beine Laufen (Gefahr des Verhedderns extrem groß!).

_________________
BildBild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker