IG Freizeitreiter Niederrhein e.V.

Es handelt sich hier um ein regionales Forum für Freizeitreiter am Niederrhein

Homepage


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


  Neue Beiträge

Satteltipps für ultrakurze Rücken
von: brisaldus Gestern 20:46 zum letzten Beitrag Gestern 20:46

wieder ein Pony ermordet
von: Mahasin Gestern 11:51 zum letzten Beitrag Gestern 11:51

01.10.2017 IG Playday 2017 !!!
von: *Iris* 12. Okt 2017 22:20 zum letzten Beitrag 12. Okt 2017 22:20

zum Tod von Shetty Mario.... ;(
von: Mahasin 10. Okt 2017 11:39 zum letzten Beitrag 10. Okt 2017 11:39

Druse in 47906 Kempen
von: Hilcke 10. Okt 2017 09:28 zum letzten Beitrag 10. Okt 2017 09:28

28.10.2017 ! Jahreshauptversammlun g !
von: Blondie 8. Okt 2017 20:25 zum letzten Beitrag 8. Okt 2017 20:25

10.12.17 - AKTION LICHTBLICKE - Helfer gesucht
von: Hilcke 6. Okt 2017 22:26 zum letzten Beitrag 6. Okt 2017 22:26

Nachrichten wieder löschen
von: Kaltifan 5. Okt 2017 12:51 zum letzten Beitrag 5. Okt 2017 12:51

24.11.17: "Fütterung alter Pferde" mit Conny Röhm/Twardy
von: Mahasin 5. Okt 2017 07:09 zum letzten Beitrag 5. Okt 2017 07:09

07.10.2017 Stammtisch Oktober - China Mengu Kevelaer
von: Sarah-Giro 4. Okt 2017 11:10 zum letzten Beitrag 4. Okt 2017 11:10

  Suche



Erweiterte Suche

  Foren Kategorien



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 141

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Austauschbox für Kopperbesitzer....
BeitragVerfasst: 8. Jan 2010 09:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 500
Barvermögen: 0,00 Taler

Wohnort: Kempen
Geschlecht: nicht angegeben
Hi!

Wer von Euch hat Kopper zu hause? Fände es schön, wenn hier eine Box entsteht, wo sich Kopperbesitzer austauschen können, wie sie damit umgehen oder vielleicht sogar wie sie es geschafft haben, dass die Ponys aufgehört haben.

Ich denke nicht, das wir hier über Pferdegerechte Haltung reden müssen, da das denke ich hier überall gegeben ist.Oder??

_________________
Das Leben ist kein Ponyhof
und DU bist nicht Wendy!!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 8. Jan 2010 09:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 500
Barvermögen: 0,00 Taler

Wohnort: Kempen
Geschlecht: nicht angegeben
So, dann mache ich mal den Anfang:

Ich besitze einen 8 jährigen Quarter, der bei seinem Vorbesitzer trotz guter Haltung aus Langeweile angefangen hat zu Koppen, bevorzugt nach dem Essen oder dabei.
Jetzt steht er seid einem Jahr in einem Offenstall mit Kumpel Jonas. Die beiden verstehen sich echt super! Am Anfang haben sie tierisch geklebt, das haben wir aber mit Bachblüten hinbekommen.

Das Koppen ist trotz Liebe :smilie_verl_026: , Bewegung und guter Pflege und Haltung nicht weg, er koppte sogar mit Koppriemen. Deshalb ist dieser wieder im Schrank... Sämtliche AKS Pasten oder sonstiges habe ich probiert, ohne Erfolg.

Naja und so toleriere ich es irgentwie....

Und eure Koppergeschichten???????

_________________
Das Leben ist kein Ponyhof
und DU bist nicht Wendy!!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 8. Jan 2010 09:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 341
Barvermögen: 150,00 Taler

Wohnort: Am Waldrand
Geschlecht: nicht angegeben
Ich hatte jahrelang einen extremen Aufsetzkopper (Dakota).
Imanderen Forum hatten wir mal eine "Kopper-Box".
Ich suchenachher mal meinen Beitrag und kopiere ihn hier rein.
Ich glaube, da kann ich viel zu sagen...........

LG
Folly

_________________
Da der Mensch von heut sich so benimmt,
als ob es die Natur nicht gäbe,
kann es sein,
dass sich die Natur von morgen so benimmt,
als ob es den Menschen nicht gäbe.
(\__/)
(~v~)
(..,,..)\ Eine Eule kommt selten allein...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 8. Jan 2010 09:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 26309
Barvermögen: 1.916,00 Taler

Wohnort: Geldern
Geschlecht: nicht angegeben
Ich bilde mir ein, eine Kopperbox gibt es hier auch schon...

*suchengeht*.

_________________
Wenn Ihr schon hinter meinem Rücken redet, massiert mich doch wenigstens dabei! ;-)
BildBild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 8. Jan 2010 09:37 
Offline

Registriert: 08.2009
Beiträge: 209
Barvermögen: 0,00 Taler

Geschlecht: nicht angegeben
Meine Kleine hat ein Magenproblem, mit zunehmenden Stress koppt sie ganz schlimm, aber nur nach dem Füttern, Leckerlies etc.
Jetzt nach 4 Wochen im neuen Stall ist es viel besser, sie bekommt Heu ad lib und ist wieder gut drauf, zwischendurch ist es ganz schlimm gewesen, mußte ihr wieder Pronutrin geben, aber jetzt ist es Gott sei Dank gut..
lg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 8. Jan 2010 09:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 26309
Barvermögen: 1.916,00 Taler

Wohnort: Geldern
Geschlecht: nicht angegeben
Mist, war wohl doch altes Forum... *snief*.

_________________
Wenn Ihr schon hinter meinem Rücken redet, massiert mich doch wenigstens dabei! ;-)
BildBild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 8. Jan 2010 09:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 500
Barvermögen: 0,00 Taler

Wohnort: Kempen
Geschlecht: nicht angegeben
Ich hatte hier auch schon geguckt und nix gefunden!

Da Rocker das ja schon beim Vorbesitzer hatte, kann ich nur vermuten, dass es aufgrund der Mangelnden Beschäftigung war. Hier haben wir langsam angefangen um ihn niht zu überfordern..

_________________
Das Leben ist kein Ponyhof
und DU bist nicht Wendy!!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 8. Jan 2010 10:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 13901
Barvermögen: 230,00 Taler

Bank: 45.381,00 Taler
Wohnort: Krefeld
Geschlecht: weiblich
Chelsea, die "Vorgängerin" :smilie_tra_171: von Camaro, war auch ein Aufsetzkopper. Da sie aber schon 17 Jahre alt war, als wir sie bekommen haben, haben wir auch keine weiteren Versuche unternommen, etwas dagegen zu unternehmen. Es gab eine Paste, die kurzfristig half, bis sie rausgefunden hatte, das die Paste verschwindet, wenn vorher schön den Hals über die Stelle reibt :smilie_verl_066: .

Wie gesagt, wir haben sie koppen lassen :smilie_denk_17:

_________________
live today!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 8. Jan 2010 11:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 26309
Barvermögen: 1.916,00 Taler

Wohnort: Geldern
Geschlecht: nicht angegeben
Nygard (meinen Norweger) habe ich als ?Aufsetzkopper? gekauft. Gem. Vorbesitzerin hatte er nie Probleme damit (Koliken etc.). Dies kann ich mittlerweile auch bestätigen, da ich ihn ja schon 5 Jahre (oder so) habe. Er hat noch nie eine gehabt, auch nicht ansatzweise. (Leider gibt es Pferde, die bekommen durch Koppen Koliken.)

Anfangs habe ich mal einen kleinen Versuch gestartet, nach dem Kraftfutter, ihn vom Koppen abzuhalten. Meist reichte dann nur ein lautes ?Eeeeeyy? von mir, und er drehte die Marschrichtung (ging dann nicht zum Kopp-Pfahl sondern zur Heuraufe). Aber letztendlich war das quatsch, er hatte dadurch nur innerlichen Stress?. wenn er dann wieder unbeobachtet war, ging er doch koppen.

Ansonsten habe nie groß versucht, etwas dagegen zu unternehmen.

Garantiert koppt er nach dem Kraftfutter, oder halt nach einem Lecker (Zirkusarbeit). Oder halt so nebenbei, wenn er nichts besseres (Fressen, Spielen?) zu tun hat.

Unendliche Fachliteratur und auch hunderte Erfahrungsberichte von anderen Pferdeleuten zum Thema Koppen habe ich mittlerweile gelesen.

Da ich denke, dass man Pferde nicht noch artgerechter halten kann (es ist rund um die Uhr was zum Knabbern da), werde ich auch in Zukunft nichts dagegen unternehmen, sondern es eher ?fördern?.

So stelle ich z. B. sicher, dass er immer einen ?weichen? Holzpfahl (zur Schonung seiner Zähne) zur Verfügung hat. Natürlich allerdings auch aus Eigennutz, damit er nicht an die anderen Pfähle geht und sie aus dem Boden schiebt. Er koppt auch nur auf diesem Pfahl, an einem bestimmten anderen Pfahl und an einem Plastiktrog. Alle anderen Pfähle bleiben unangetastet, dies rechne ich ihm hoch an. :smilie_happy_303:

Wenn ich z. B. auf ein Spaßturnier fahre, bekommt er EXTRA einen Kopp-Pfahl aufgestellt oder ich wähle einen Paddock so, dass er irgendwie die Möglichkeit dazu hat. Damit er nicht während seines Fremdaufenthaltes auch noch den Such-Stress nach einer Koppmöglichkeit hat.

Das schlimmste wäre, denke ich, ihm das Aufsetzkoppen zu unterbinden und er würde zum Freikopper werden?. das fände ich wirklich gruselig.

Die Spätfolge des Koppens werden dann sicherlich irgendwann kaputte Schneidezähne sein?. aber das ist dann vielleicht endlich für eine Diät förderlich. Positiv Denken! :smilie_happy_064:

Nun, und warum koppt er?

Keine Ahnung. Soll er wohl schon immer gemacht haben. Ich weiß von ihm, dass er wohl bis 4 Jahre Hengst war, ich weiß nicht, wie er als Hengst gehalten wurde. Dann ging er durch 2 oder 3 Besitzerhände. Er ist sehr dominant, gegenüber seinen Pferdekollegen als auch gegenüber Menschen ? sofern er nicht seine Grenzen gezeigt bekommt.

Ich sage immer, wäre er ein Mensch, würde man ihn wohl als ?hyperaktiv? bezeichnen. Er kann nie ruhig auf der Stelle stehen, man sieht ihn so gut wie nie dösen, er glotzt ständig durch die Gegend, er tüddelt ständig hinter einem her (wenn er könnte, würde er beim Abäppeln helfen?), er nervt seine Pferdekollegen, will Aufmerksamkeit und Beschäftigung und Lieb gehabt werden.

Da ich ihm außer Lieb gehabt werden und absolut artgerechter Pferdehaltung nicht viel bieten kann, steht er auch mittlerweile zum Verkauf, an jemanden der ihn viel beschäftigen würde. Auch wenns sehr sehr schwer fällt. Fürs Pferd bzw. sein Verhalten mit Sicherheit das Beste (sofern der Stall und die Pferdekollegen dann passend sind).

Ich sehe das Koppen ? zumindest bei meinem Pferd ? als sein Hobby an. Muß er selber wissen, was er in seiner Freizeit tut. Sehe das auch ein bisschen ähnlich wie ?Rauchen? beim Menschen.

Soviel von mir zum Thema.

_________________
Wenn Ihr schon hinter meinem Rücken redet, massiert mich doch wenigstens dabei! ;-)
BildBild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 8. Jan 2010 11:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 9959
Barvermögen: 336,00 Taler

Wohnort: Issum
Geschlecht: nicht angegeben
joschi, ein bekannter hatte seinem pferd alle möglichkeiten zum koppen mit so plastik-puschel-matten (glaub das sind fußmatten aus plastik, kann das nicht beschreiben... hoffe du weißt was ich meine) "verbaut" da hat sie sich dann net mehr getraut ihr maul draufzusetzen...
am end ist sie dann in einen offenstall umgezogen, das war danach viel viel besser...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker