IG Freizeitreiter Niederrhein e.V.

Es handelt sich hier um ein regionales Forum für Freizeitreiter am Niederrhein

Homepage


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


  Neue Beiträge

  Suche



Erweiterte Suche

  Foren Kategorien



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 1
Zugriffe: 607

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Alte Pferde
BeitragVerfasst: 15. Sep 2016 10:39 
Offline

Registriert: 01.2012
Beiträge: 55
Barvermögen: 365,00 Taler

Geschlecht: nicht angegeben
Mich interessiert, was und wieviel ihr euren alten Pferden füttert. Es gibt so viele "Senioren-Futter", da das richtige für das eigene Pferd zu finden, ist enorm schwierig. Bei Zahnproblemen empfiehlt unser Pferdezahnarzt ja mmer Vollwertpellets, am besten eingeweicht, keine Müslis, da Struktur ja meistens mit Cobs oder Heu gefüttert wird. Möhren gibt man am besten separat, wenn es nötig (und möglich) ist, geschnetzelt (Küchenmaschine), gute Öle sowieso, Leinsaat (für die Verdauung) und MF, wenn es im Futter nicht ausreichend enthalten ist. Das ist noch relativ leicht zu bewerkstelligen, wenn man das Pferd selbst versorgt, in Pensionshaltung wird es da schon schwieriger. Auch ist die Futtermittel-Marke noch keine Garantie für optimales Futter, so konnte man mir z. B. bei Hippolyth nicht erklären, warum das Light-Futter (Hestamix), das für leichtfuttrige Pferde (Shettys & Co.) empfohlen wird, mehr Zucker enthält als das Hestamix Classic!

Ich freue mich über Antworten!


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alte Pferde
BeitragVerfasst: 15. Sep 2016 13:51 
Offline

Registriert: 08.2009
Beiträge: 438
Barvermögen: 215,00 Taler

Geschlecht: nicht angegeben
Unsere 24jährige Vollblutoma hatte Anfang des Jahres unglaublich abgebaut.Alles aufzulisten was wir versucht haben würde zu lange dauern.
Dann kam ich durch Zufall auf Hughos Pferdefutter.Sie bekommt am Tag 1kg.Kräuterbrocken und schon nach 2 Wochen war sie nicht wieder zu erkennen.Das Leben kehrte in sie zurück.
Jetzt ist sie wieder total munter und richtig frech und wird seit dieser Woche wieder von Kindern geritten weil sie es möchte :-D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alte Pferde
BeitragVerfasst: 15. Sep 2016 15:34 
Offline

Registriert: 01.2012
Beiträge: 55
Barvermögen: 365,00 Taler

Geschlecht: nicht angegeben
Hughos Pferdefutter? Davon habe ich noch nie gehört! Wo bekommt man das?


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alte Pferde
BeitragVerfasst: 16. Sep 2016 06:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 13987
Barvermögen: 530,00 Taler

Bank: 54.581,00 Taler
Wohnort: Krefeld
Geschlecht: weiblich
Ich hab davon auch noch nie gehört, würde mich auch mal interessieren.

Niels ist zwar "erst" 23 Jahre alt, aber halt kein typisches Fjordpferd, sondern eher das Modell "Schwebebalkenpony" und da muß ich auch gucken, dass er schön rund bleibt, denn was einmal weg ist, ist nicht so leicht wieder drauf zu bekommen, von daher reihe ich mich hier einfach mal ein :-)

_________________
live today!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alte Pferde
BeitragVerfasst: 16. Sep 2016 07:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 13987
Barvermögen: 530,00 Taler

Bank: 54.581,00 Taler
Wohnort: Krefeld
Geschlecht: weiblich
@Geronimo

Ich hab mal nach dem Futter gegoogelt, hört sich interessant an. Finde aber leider keine Bezugsquelle in Deutschland, wo bekommst Du das denn her?

_________________
live today!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alte Pferde
BeitragVerfasst: 16. Sep 2016 12:03 
Offline

Registriert: 01.2012
Beiträge: 55
Barvermögen: 365,00 Taler

Geschlecht: nicht angegeben
Ich habe auch gegoogelt, es kommt aus Holland. Und jetzt erinnere ich mich auch.Vor einem Jahr hat mal ein Pensionsbetreiber davon gesprochen, er hatte dafür geworben. Er bezog es direkt aus Holland und es war seeehr teuer! Damals jedenfalls! Ein Bio-Pfedefutter! Jetzt habe ich noch nicht weiter nachgeforscht, werde es aber am Wochenende tun.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alte Pferde
BeitragVerfasst: 17. Sep 2016 08:04 
Offline

Registriert: 08.2011
Beiträge: 58
Barvermögen: 192,00 Taler

Geschlecht: nicht angegeben
Wir haben sehr gute Erfahrung mit Schwarzkuemmeloel fuer Senioren-Pferde, - Hunde und -Menschen. Die enthaltenen ungesättigten Fettsaeuren helfen bei entzuendlichen Prozessen (Arthrose z.B.) und Allergien.
Unser Traber liiiiebt es.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alte Pferde
BeitragVerfasst: 6. Dez 2016 11:32 
Offline

Registriert: 01.2012
Beiträge: 55
Barvermögen: 365,00 Taler

Geschlecht: nicht angegeben
Jetzt bei den (noch moderaten) Minustemperturen ist es ein Problem, die alten Pferde mit Zahnproblemen bei Gewicht zu halten. Wir füttern schon 4 x täglich Heucobs, jeweils 500 g Trockengewicht vermischt mit eingeweichten Kraftfutterpellets, Rübenschnitzel, geschnetzelten Möhren, Leinsaat, Oel. Mehr geht pro Mahlzeit nicht rein, und da unser Senior mit dem Shetty nicht aufgestallt ist und beide immer draussen rumlaufen können, können wir auch nicht bei Mentos auf Vorrat was in den Trog geben, da würde sich das Shetty sofort bedienen! Wir bleiben immer dabei, bis Mentos aufgefressen hat. Da wir unsere Pferde nicht am
Haus haben, ist das schon täglich ein zeitaufwendiges Geschehen! Aber so ist es nun mal! Mentos kaut natürlich auf dem Heu herum, spuckt aber inzwischen fast alles in Wickeln aus, ihn nervt das natürlich auch, und er ist zu Picco manchmal schon grantig! Kann man ja verstehen! Zum Glück reagiert der Kleine auf das
leiseste Ohrenwackeln und bringt sich in Sicherheit! Da er Platz zum Ausweichen hat ist ihm Gott sei Dank noch nichts passiert, und es sind immer nur kurze Momente, dann stehen sie wieder einträchtig nebeneinander. Und Picco legt sich nachts im offenen Stall bei Mentos auch zum Schlafen hin, also fühlt er sich sicher. Mentos legt sich nur noch ganz selten hin.

Wie läuft das bei euch jetzt im Winter bei den Pferden, die Heucobs benötigen? Welche Mengen Cobs bzw. auch and. Futter gebt ihr?
Freue mich auf Antwort.
LG


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alte Pferde
BeitragVerfasst: 6. Dez 2016 13:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 14123
Barvermögen: 680,00 Taler

Bank: 125.373,00 Taler
Wohnort: Kamp-Lintfort
Geschlecht: weiblich
Liebe Flora!

Jerry konnte ja noch Heu fressen, hat es aber zum Schluss nicht mehr allzu gerne gemocht. Er hat morgens und abends Seniorfutter (vom Raiffeisenmarkt) bekommen und abends im Anschluss noch eine große Portion warme Heucops. Dazu hatte er ja die Raufe voll Heu, so dass er sich bedienen konnte, und tagsüber Gras. Er hat, wie alle Pferde bei uns, im Sommer und Winter das gleiche Futter bekommen (einziger Unterschied: im Sommer Gras und im Winter eine Zwischenmahlzeit Heu im Auslauf), für ihn war das so zum Glück ausreichend. Im Winter hat er eine regulierende Decke von Bucas draufgehabt, damit er keine Energie für seine Körpertemperatur "verschwenden" musste.

Ich wünsche Dir und Mentos einen angenehmen Winter!

LG, Annette

_________________
Das Leben ist kein Ponyhof, aber: alles wird gut! ;-)


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alte Pferde
BeitragVerfasst: 8. Dez 2016 11:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 213
Barvermögen: 870,00 Taler

Wohnort: Am Rande des Reichswaldes
Geschlecht: weiblich
Hallo Flora,

mein (G)Oldie ist zwar erst 22 Jahre alt und kaut auch noch ganz gut, und doch habe ich mich schon mal informiert, falls es mal schlechter werden sollte.
Die letzten Jahre haben wir im Winter immer wieder Probleme gehabt, zum Glück geht es ihm diesen Winter ganz gut.
Er bekommt Heu, ganzen Hafer (2x300gr), Mineralien, und abends 300gr. Wiesencobs von Agrobs. Achja und hin und wieder etwas Mash.


Was mir bei deiner Fütterung auffällt.
Normalerweise ersetzt 1kg Heucobs (in Trockenmasse) 1kg Heu (zumindest bei den meisten Herstellern).
Ich denke, du weißt was ich meine.

Ich gebe offen zu, dass ich mir nicht ausmalen möchte, wie es wird, wenn Unisono mal nicht mehr kauen kann.
Dann kommt auf mich auch viel Arbeit zu.
Aber so weit sind wir noch nicht....

_________________
Der Weg ist das Ziel!!!


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker